Ensemble Musikfabrik


Foto:Klaus Rudolph
Foto:Klaus Rudolph
Foto: Janet Sinica

Seit seiner Gründung 1990 zählt Ensemble Musikfabrik zu den führenden Klangkörpern der zeitgenössischen Musik. Dem Anspruch des eigenen Namens folgend, ist das Ensemble Musikfabrik in besonderem Maße der künstlerischen Innovation verpflichtet. Neue, unbekannte, in ihrer medialen Form ungewöhnliche und oft erst eigens in Auftrag gegebene Werke sind sein eigentliches Produktionsfeld. Interdisziplinäre Projekte unter Einbeziehung von Live-Elektronik, Performance, Tanz, Theater, Film, Literatur und bildender Kunst erweitern die herkömmliche Form des dirigierten Ensemblekonzerts ebenso wie Kammermusik und die immer wieder gesuchte Konfrontation mit formal offenen Werken und Improvisationen. Die Ergebnisse dieser Arbeit präsentiert das in Köln beheimatete internationale Solistenensemble in jährlich etwa einhundert Konzerten im In- und Ausland, auf Festivals sowie in der eigenen Abonnementreihe „Musikfabrik im WDR“.

Seit 2013 erweitert die Abteilung „Akademie Musikfabrik“ das Produktionsfeld des Ensembles, unter deren Namen die Vermittlungsaktivitäten für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und den künstlerischen Nachwuchs durchgeführt und präsentiert werden.
Alle Kurse werden auch auf Englisch angeboten. Instrumentenkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr


Organisatorische Hinweise

Alle Projekte sind individuell planbar und können variabel an die Bedürfnisse der einzelnen Gruppen angepasst werden – egal, ob während der Schulzeit oder in den Ferien. Die jeweiligen Kosten richten sich nach Gruppengröße und Stundenzahl und können je nach Projekt variieren.

Bitte nehmen Sie vor Buchung Kontakt mit uns auf


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Die Räumlichkeiten des Ensemble Musikfabrik sind barrierefrei. Bitte sprechen Sie uns im Vorfeld an, sollten Kurse an anderen Veranstaltungsorten durchgeführt werden.

Expedition in die Musikfabrik

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Was ist eigentlich eine Musikfabrik? Was wird dort hergestellt? Wie wird produziert und wer arbeitet dort? Diesen Fragen kann man auf einer Expedition in den Räumlichkeiten des Ensemble Musikfabrik nachgehen. Was hat ein Lager voller Instrumente mit einer Fabrik zu tun? Sind das die Maschinen, mit denen hier Musik hergestellt wird? Aber wie? Diese Frage wird nach der Führung ein Probenbesuch klären, der einen Einblick in die Produktion Neuer Klänge vermittelt.

spielBar Workshop

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Neue Musik machen ist nur wenigen Auserwählten, virtuosen Profimusikern und Ausnahmetalenten möglich – diesem weitverbreiteten Vorurteil gegenüber der „Spielbarkeit“ zeitgenössischer Musik argumentiert Ensemble Musikfabrik mit dem Angebot spielBar entgegen.

Klangspaziergang. Eine akustische Erkundung der Umgebung

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Den Wohnort kennt jeder so gut wie seine eigene Westentasche. Das Wohnhaus, die Einkaufsstraße, den Park oder die Schule kann jeder beschreiben, weil er sie gesehen hat. Was passiert aber, wenn man die Umgebung einmal nicht mit den Augen, sondern mit den Ohren betrachtet? Wie klingt unsere Umwelt und was lösen bestimmte Klänge in uns aus, welche Assoziationen bilden wir? Haben Veränderungen im Stadtbild auch Auswirkungen auf die Klangumgebung? Und nehmen wir alle die gleichen Klänge wahr?