SK Stiftung Kultur


SK Stiftung Kultur, Im Mediapark 7 Foto: Janet Sinica

Im Bereich Literatur- und Leseförderung richtet sich das Angebot von Lesung deutschsprachiger und internationaler Kinder- und Jugendbuchautor/-innen hauptsächlich an Schulen und Bibliotheken, mit denen eine langjährige enge Zusammenarbeit besteht. Die Stiftung setzt thematische Schwerpunkte und lädt hierzu renommierte Autorinnen und Autoren ein. Darüber hinaus entwickelt sie immer wieder neue und kreative Wege bzw. Vermittlungs- und Veranstaltungsformen, die sich an den Lesebedürfnissen von Kindern und Jugendlichen orientieren.

Bei ihrer Medienkunstvermittlung möchte die SK Stiftung Kultur diese Kunstform insbesondere jungen Menschen näher bringen und ihre Künstler fördern (zum Genre der Medienkunst gehören u.a. künstlerische Arbeiten, die unter Einsatz der “neuen Medien” wie Computer, Internet, Digitalkamera oder Handy entstanden sind). Mit dem Modellprojekt “Kopf einschalten und do it yourself” wird Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, sich von passiven Mediennutzer/-innen zu kritischen Rezipient/-innen und aktiven Gestalter/-innen zu entwickeln. Angeleitet wird der Nachwuchs von erfahrenen Medienkünstler/-innen, durch deren Unterstützung sie entdecken können, welches kreative Potential in ihnen steckt. Seit 2012 werden innerhalb der Medienkunstvermittlung auch generationsübergreifende Projekte durchgeführt, um den Generationendialog zu fördern.


Öffnungszeiten

nach Absprache


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Barrierefreier Zugang gewährleistet, behindertengerechte Toilette und rollstuhlgerechte Aufzüge sind im Haus vorhanden.

Kölner Schreibschule für Jugendliche

Termine: flexible Termine nach Absprache

Maximal 14 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 und 20 Jahren haben in der Kölner Schreibschule die Möglichkeit, an fünf über das Jahr verteilten Wochenenden (Samstag/Sonntag) zusammen mit dem Autor Patrick Findeis ihre Texte zu entwickeln und sich einen eigenen Stil des Erzählens und Dichtens anzueignen.

„Das Ich im Spiegel": Analog-digitaler Kunstworkshop für zwei Generationen

Termine: 09. - 11. Juli 2019, Dienstag - Donnerstag von 9:00 - 13:00 Uhr

Teilnehmer*innen ab 55 Jahren gesucht: Heute hat das Smartphone einige Funktionen des Spiegels übernommen und weiterentwickelt. Fotografieren wir uns selbst, wird die Foto-App zum “Blick in den Spiegel”. Im Rahmen des Workshops werden wir Fragen nach der Generierung von Identität und deren digitaler „Reproduktion“ im Netz nachgehen

zum Seitenanfang