Sommerblut Festival der Multipolarkultur

zu den Kontaktinformationen

6. bis 21. Mai 2017


PLANET HEIMAT - Kommen wir daher? Oder gehen wir dahin? credit: MeyerOriginals

16 Jahre Sommerblut – ein Rausch an Eindrücken und Emotionen. Passend zum diesjährigen Schwerpunkt präsentiert das Festival einen rauschhaften spartenübergreifenden Mix aus Tanz, Theater, Performance, Musik, Ausstellungen, Lesungen, Literatur-Oper uvm.

Das Festivalprogramm beleuchtet in 35 Veranstaltungen mit über 220 Künstlern an 24 Veranstaltungsorten die verschiedenen Facetten dieses besonderen psychischen Zustands. Ob mit oder ohne Hilfsmittel, ob Drogen-, Alkohol-, Liebes-, Macht-, Schaffens- oder Kaufrausch – Rauschzustände sind Teil unseres (Alltags-) Lebens und können sowohl inspirieren als auch zerstören.

Es geht um Höhenflüge und Abstürze. Auch die Kunst war von jeher vom Rausch inspiriert oder inspiriert die Kunst den Rausch….? Die Wechselbeziehung von Rausch und Kunst ist eng. Musik und Tanz können so konzipiert sein, dass sie rauschhafte Zustände von Trance oder Ekstase hervorrufen. Viele Beispiele in der Kunst zeugen von rauschhaften Momenten – sei es beim Künstler als Quelle der Inspiration oder beim Publikum im Moment der Begeisterung.


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr.


Organisatorische Hinweise

Sommerblut ist auf den wichtigen Bühnen der Stadt vertreten – von Off-Theatern bis zur Philharmonie.
Je nach Genre, Künstler und Bekanntheit haben wir den passenden Platz – und damit auch das Publikum.


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Das Sommerblut-Festival möchte sowohl die Webseite als auch möglichst viele Veranstaltungen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zugänglich machen. Dies ist ein kontinuierlicher Prozess, an dem wir in den kommenden Jahren weiter arbeiten. Mit Blick auf den Zugang zu den Veranstaltungsorten wird unterschieden in „zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung“, wenn der Ort kleinere Hindernisse aufweist und „barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen“, wenn der Zugang zum Veranstaltungsraum gewährleistet und auch ein Behinderten-WC vorhanden ist. Bestimmte Veranstaltungen sind redaktionell empfohlen für Menschen mit Hörbehinderung oder Sehbehinderung oder Lernbehinderung. Einzelheiten bezüglich der technischen Ausstattung sind bei den jeweiligen Veranstaltungen erwähnt. Bei der Konzeption unserer neuen Webseite haben wir darauf geachtet, diese möglichst barrierearm zu gestalten. Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Thema Barrierefreiheit, die uns helfen, ein wirklich inklusives Kulturfestival zu werden!
Fragen und Anregungen bitte per Mail an unsere Inklusionsbeauftragte Mechthild Kreuser
E-Mail: mechthild.kreuser@sommerblut.de

zum Seitenanfang