KultCrossing gemeinnützige GmbH

Schule und Kultur: neue Wege zueinander.


KultShop mit dem Pantomimenstar Milan Sladek. ©KultCrossing gGmbH
©KultCrossing gGmbH

KultCrossing versteht sich als Vermittler zwischen Jugend und Kultur und fördert diesen Dialog mit Hilfe von fächerübergreifenden Konzepten zur Verbesserung der Allgemeinbildung und Förderung der Persönlichkeitsentwicklung.

Durch KultShops (Workshops unter der Leitung von Kulturschaffenden), vergünstigte Kulturabonnements und Veranstaltungen wie das Kurzfilmfest „.mov" wird Kultur für Schüler der Sekundarstufen I und II aller Schultypen, unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund, erlebbar.
Ziel ist die Förderung sozialer Kompetenzen sowie Offenheit, vernetztem Denken und Kreativität, die den Jugendlichen auch im späteren Berufsleben helfen sollen.

Die 2006 gegründete gemeinnützige GmbH mit Sitz in Köln ist seit 2013 als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt. Initiatoren von KultCrossing sind der geschäftsführende Gesellschafter Christian DuMont Schütte und die Gymnasiallehrerin und ehrenamtliche Geschäftsführerin Christa Schulte.

Weitere Infos: www.kultcrossing.de


Öffnungszeiten

KultCrossing-Büro: Montag bis Donnerstag 10:00 bis 13:00 Uhr und 13:30 bis 18:30 Uhr.


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!

KultShop „Ganze, Halbe und Triolen"

Termine: flexible Termine nach Absprache

Der Rhythmus – die Mathematik der Musik.
Hier können SchülerInnen und Schüler die Grundlagen von Rhythmus erlernen und erfahren. Es geht dabei um die Bewusstwerdung von Notenlängen, also ganzen, halben und viertel Noten, und (in einer fortgeschrittenen Phase) um das Erleben, wie sich aus unterschiedlichen Notenlängen verschiedenartige Pattern (Klangmuster) ergeben…

zum Seitenanfang