Körperlandschaften – in Sprache und Bewegung

Tanzworkshop für Erwachsene im Tanzmuseum © Janet Sinica
Arbeitsresultat aus dem Workshop Körperlandschaften in Sprache und Bewegung © Deutsches Tanzarchiv Köln

Bei diesem Workshop möchten wir mit den Teilnehmenden erproben, wie Körperlichkeit, Bewegung und Sprache in Verbindung treten können.

Ohne Worte erzählen unsere Körper in ihrer eigenen Sprache. So verwandeln sich Hände vielleicht in Landschaften mit verschiedenartig geformten Oberflächen, die unsere Fantasie anregen. Aus Begegnungen entstehen lebende Körperskulpturen in einer kleinen Bewegungschoreografie. Aus Posen und Gesten entspinnt sich der Stoff für die unterschiedlichsten Geschichten und Bilder.

In frei gestalteten Texten oder in kleinen, gebundenen lyrischen Formen können die Besucher die wach gerufenen Assoziationen, Erinnerungen, Gefühle und gefundenen Körpergeschichten „zu Wort kommen“ lassen. Ebenso kann das Spiel mit der Stimme und der Sprache eingesetzt werden, beispielsweise um kleine Bewegungssequenzen zu begleiten.
Zusätzlich inspirieren die durchkomponierten, ausdrucksstarken Fotos von Gert Weigelt zu einer Weiterführung der entstandenen Gestaltungen oder zu völlig neuen Ideen. Ein spannender, spielerisch bewegter Dialog mit und ohne Worte zwischen Betrachtenden und Exponaten wird somit in Gang gesetzt! Der Freude am Experimentieren kann hier freien Lauf gelassen werden.

Leitung: Uschi Schröter, Referentin für Literatur bei der SK Stiftung Kultur, Theater- und Schreibpädagogin, und Bettina Großberg, Archiv- und Museumspädagogin am Deutschen Tanzarchiv Köln/SK Stiftung Kultur, Lehrerin für Kreativen Tanz


Termine

13. Januar 2019, 12:00 - 16:30 Uhr

mit Voranmeldung


Kosten

40 € inklusuve Material


Organisatorische Hinweise

Anmeldung notwendig bis 7. Januar 2019 bei Bettina Großberg: grossberg@sk-kultur.de, Tel.: 0221/888 95 409 oder Tanzarchiv Empfang Tel. 0221/888 95 400


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Barrierefreier Zugang gewährleistet, behindertengerechte Toilette und rollstuhlgerechte Aufzüge sind im Haus vorhanden.

zum Seitenanfang