Wir bereiten Ihre Schüler*innen im Opernhaus auf den Besuch einer Vorstellung vor

zu den Kontaktinformationen


Unsere theaterpraktischen Workshops finden in unserem Gebäude in Köln-Mülheim statt und dauern etwa drei Stunden. Grundlage unserer Einführungsworkshops ist die Methode der szenischen
Interpretation. Ihre Schüler*innen erarbeiten sich mit den Mitteln des Theaters einen Zugang zu den Protagonisten unserer Inszenierung und ihrer Beziehung zueinander. Geh-, Steh-, Sprech- und
Singhaltungen werden praktisch erprobt, ein Ausschnitt aus einem Duett gesungen und inszeniert, Musik choreographisch genutzt. Die Workshops sind für Sie kostenlos, können aber ausschließlich in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch gebucht werden. Ein solcher Workshop ist auch als Fortbildung für Lehrer*innen oder Lehramtsanwärter*innen möglich.

In der Spielzeit 2018.19 werden wir diese Workshops anbieten:
Giacomo Puccini »Turandot«, Benjamin Britten »Peter Grimes«, Ralph Benatzky »Im weißen Rössl«, Antonín Dvorˇák »Rusalka«, Walter Braunfels » Jeanne d`Àrc – Szenen aus dem Leben der heiligen Johanna«, Frederick Loewe »My fair lady«, Jacques Offenbach »La Grande-Duchesse de Gérolstein«.


Termine

flexible Termine nach Absprache

mit Voranmeldung


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Organisatorische Hinweise

Die Workshops müssen VOR dem Opernbesuch durchgeführt werden, jedoch nicht unbedingt am Tag der Vorstellung.


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Weitere Informationen finden Sie hier


zum Seitenanfang