Aktuelle Fördermöglichkeiten und Hilfen für Kulturschaffende

Hilfen des Bundes

Überbrückungshilfe/Neustarthilfe
Die Bundesförderung kann seit 13. April 2022 für den Förderzeitraum April bis Juni 2022 werden. Weiterhin werden Soloselbstständige, Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, unständig Beschäftigte sowie kurz befristete Beschäftigte in den Darstellenden Künsten bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unterstützt.
Eine Übersicht mit den Antragsfristen findet sich unter anderem auf der Seite des Deutschen Kulturrates: www.kulturrat.de/corona-pandemie/neustart-kultur

Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen
Der Sonderfonds erkennt freiwillige Absagen von Kulturveranstaltungen als „pandemiebedingt“ an. Momentan können Registrierungen für Veranstaltungen, die bis zum 31. Dezember 2022 stattfinden, angelegt werden.Dies gilt unabhängig von der Verordnungslage in den jeweiligen Bundesländern und für Veranstaltungen aller Größen. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite des Sonderfonds Kulturveranstaltungen.

Kultur macht stark III
Anträge für die Förderphase 2023 bis 2027 sind ab dem Sommer möglich. Hier geht es zur Seite

Hilfen des Landes

“Auf geht’s!” – Das Stipendienprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler
Anträge sind ab jetzt online möglich. Die Stipendien richten sich an freischaffende Künstlerinnen und Künstler aller Sparten mit Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen. Künstlerinnen und Künstler, die bereits in den ersten beiden Runden ein Stipendium erhalten haben, sind auch jetzt wieder antragsberechtigt.Anträge ab sofort unter /www.mkw.nrw/kultur/foerderungen/auf-gehts

Kulturstärkungsfonds des Landes
Ab 01.03.2022 können Anträge gestellt werden, um spartenspezifisch Auftrittsmöglichkeiten sichern zu lassen

Beratungen durch den Kulturrat NRW
Der Kulturrat NRW wurde im Rahmen des Kulturstärkungsfonds nunmehr offiziell mit der Förder-Beratung Kulturschaffender betraut. Die Umsetzung dieser Beratung soll unter anderem eine Hotline umfassen. Weiterhin bietet der Kulturrat NRW zu speziellen Themen NRW immer wieder auch interessante Webinare an

Neu: Medienkunst und digitale Kultur
Die Landesregierung legt zwei neue Förderprogramme für Medienkunst und digitale Kultur auf. Gefördert werden unter anderem Kooperationsprojekte. Bewerbung und Information über die Seite Medienkunst in Nordrhein-Westfalen

Die dauerhafte Corona-Infoseite des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft für Akteure aus Kunst und Bildung lautet: https://www.mkw.nrw/Informationen_Corona-Virus.

Kulturförderung der Stadt Köln

Förderstipendien 2022
Auch im Jahr 2022 vergibt die Stadt Köln zur Förderung junger Künstlerinnen und Künstler bis 35 Jahren Förderstipendien in den Sparten Bildende Kunst, Medienkunst, Literatur und Musik. Bewerbungsschluss war der 25. Februar 2022, Informationen über die Seite der Stadt Köln.

“Erleichterte Förderungen und drei Millionen Euro Notfallfonds für die freie Kultur:
Freie Kulturinstitutionen und -initiativen sind Heimat, Plattform, Auftraggeber und Arbeitgeber für die zahlreichen Kunstschaffenden, die das öffentliche Kulturleben in Köln gestalten.”
Mehr dazu erfahren Sie über die Internetseite der Stadt Köln

Nothilfefonds für Musikerinnen und Musiker
Die Deutsche Orchesterstiftung hat einen Nothilfefonds für freischaffende Musikerinnen und Musiker eingerichtet. Auf der Internetseite gibt es sowohl die Spendenkontonummer als auch ein Formular für Betroffene, die Hilfe aus dem Fonds beantragen möchten.
Mehr unter www.orchesterstiftung.de/nothilfefonds

Hilfe für Musiker finden Sie auch unter: https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien/aktuelles/hilfe-fuer-freie-orchester-1747976
Orchester und Klangkörper, die nicht nicht überwiegend öffentlich finanziert werden, können hierüber Förderung beantragen.

Infos für bildende Künstlerinnen und Künstler
Ein zusätzliches Informationsangebot für bildende Künstlerinnen und Künstler, die im Zuge der Covid-19-Krise Fragen zu ihrer arbeitsrechtlichen Situation haben, stellt das Landesbüro für Bildende Kunst (LaBK) zur Verfügung. Mehr unter www.labk.nrw (Rubrik „Aktuelles“)

Hier sind die neuen euroäischen Ausschreibungen!
Die nationale Kontaktstelle für die Kulturförderung der EU hat neue Ausschreibungen im Programm Kreatives Europa KULTUR und berät kostenlos.

PRAKTISCHE LINKS

Wer mit dem Gedanken spielt, neue Digitale Formate zu probieren, der findet auf verschiedenen Plattformen Hilfen und Video-Anleitungen dafür:

Für Video-Tutorials hat die Transferstelle für politische Bildung eine gute Handreichung vorbereitet

Screen-Casts, das heißt, das Geschehen auf dem eigenen Bildschirm zu kommentieren und beides zusammen aufzunehmen erklärt der Sofatutor

Tipps zur richtigen Ausrüstung gibt die Bundeszentrale für politische Bildung