Max und Mimi. Traum einer Sommernacht

zu den Kontaktinformationen

Das Spiel


Schauspiel und Figurentheater - Musikalische Großpuppenspiele
Musikalische Großpuppenspiel, Schauspiel und Figurentheater - CI (c) Cassiopeia Theater / Udo Mierke
Max und Mimi. Traum einer Sommernacht
Max und Mimi. Traum einer Sommernacht (C) Cassiopeia TheaterVerlag Udo Mierke
Max und Mimi. Traum einer Sommernacht
Max und Mimi. Traum einer Sommernacht (C) Cassiopeia TheaterVerlag Udo Mierke
Max und Mimi. Traum einer Sommernacht
Max und Mimi. Traum einer Sommernacht (C) Cassiopeia TheaterVerlag Udo Mierke

Die Elfen habe ihre Flucht aus dem WIlden Garten überstanden und Max zum Sommerfest eingeladen. Doch bevor er und die Birkenelfe Mimi zusammen feiern können, hat der wütende Faun alle Vorbereitungen der Elfen zunichte gemacht.
Die Elfenkönigin schickt die Kinder auf die gefährliche Wanderung zur Sonnenfee. Bei der Reise soll das Lachmännchen helfen. Doch dem verdreht das Sirenchen gehörig den Kopf.

Kritik der Uraufführung:
„Das Premierenpublikum im Cassiopeia Theater, in dem sich nicht nur Kinder befanden, ging begeistert mit. Poetische Bühnenbilder, mit schlichten Mitteln erzeugt, und eine … Handlung, die doch zutiefst menschliche Fragen transportiert.“ Wochenende Mülheim
„Mit Max, dem Menschenjungen, und Mimi, der jungen Birkenelfe, hat Autorin Claudia Hann ein Erfolgsduo geschaffen, das mit dem neuen Stück ,Max und Mimi. Traum einer Sommernacht‘ bereits das dritte Abenteuer erlebt. … Seinen atmosphärischen Zusammenhalt gewinnt die Produktion durch die feine musikalische Komposition, in der Claudia Hann mit Klavier, Saxophon, Klarinette und Kontrabass arbeitet. Ein Besuch des Cassiopeia Theaters bleibt im­mer eine ungewöhnliche Thea­tererfahrung.“ Kölnische Rundschau

Aufführungsdauer: 60 Min., keine Pause.
Musikmärchen von und mit Claudia Hann. Regie: Udo Mierke.
Gespielt mit Großfiguren für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren. Empfohlen von fünf bis zwölf Jahren
Spiel: Claudia Hann • Text / Figurenbau: C. Hann • Musik: C. Hann, aufgenommen im Tonstudio Feder von N. Jorzik Kontrabass; K. Jovi Altquerflöte, Bassklarinette, Saxophon; R. Metz E-Gitarre, Akustische Gitarre ; C. Hann Klavier • Kostüm: A. Toth • Assis­tenz: W. Heinemann • Licht: U. Mierke. • Regie: Udo Mierke


Termine

Wiederkehrende Termine auf der Cassiopeia Bühne und Zusatztermine nach Absprache.
Hier klicken für die aktuellen Termine der Cassiopeia Bühne

flexible Termine nach Absprache

mit Voranmeldung


Kosten

Link zu den Eintritsspreisen der Cassiopeia Bühne (Gruppenpreise beachten).

Link zu den Gastspielpreisen wenn das Cassiopeia Theater in die Einrichtung vor Ort kommt.

Link zur Homepage Cassiopeias Grundschultag mit vergünstigten Angeboten für Schulen / Kitas.

Sonderprogramme / Sonderaufführungen in der Cassiopeia Bühne abhängig vom Projektumfang.


Organisatorische Hinweise

Die Inszenierung wird an ausgewählten Terminen auf der Cassiopeia Bühne gezeigt.

Sonderveranstaltungen auf der Cassiopeia Bühne und ggf. in den Einrichtungen vor Ort möglich.
Künstlerisches oder didaktisches Begleitprogramm und Workshops möglich.

Diskussionsveranstaltungen mit Regie, Autoren, Komponistin, Darstellern möglich.

Zur Vorbereitung und zur Leseföderung ist eine inszenierte “Hörbuch lvie”-Autorenlesung verfügbar.


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Die Cassiopeia Bühne ist behindertengeeignet.
Rollstuhlstuhlplätze bitte voranmelden.


zum Seitenanfang