Kommunaler Fonds Kulturelle Bildung

Informationen zum Förderprogramm

Die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung (KuBiK) kann seit September 2022 selbst Projekte der Kulturellen Bildung fördern. Dieser "Kommunale Fonds Kulturelle Bildung" schließt eine große Lücke in der Förderstruktur der Stadt Köln. Mit ihm  können sowohl innovative Projekte als auch längerfristige Programme Kultureller Bildung realisiert werden. 

Neue Projektformen und neue Zugänge zu Kunst und Kultur stehen im Fokus des Kommunalen Fonds Kulturelle Bildung.

Antragsberechtigt sind sowohl Einzelpersonen als auch Einrichtungen und Vereine mit entsprechender Qualifikation und Erfahrung. Eines der Ziele des Fonds Kulturelle Bildung ist es, möglichst nachhaltige Vernetzungen von Bildungseinrichtungen, Künstler*innen und Einrichtungen der freien Szene und ggf. weiteren Institutionen zu schaffen.

Gefördert werden Projekte mit Summen zwischen 5.000 bis max. 10.000 € für maximal drei Jahre. Jeweils im Frühjahr und Herbst können Vorschläge eingereicht werden.

Um die neue Förderung für das Jahr 2022 noch realisieren zu können, ist der Antragssschluss für das neue Instrument bereits der 30.09.2022.

Wen die Projekte ansprechen ist weitgehend offen – eine Altersfestlegung ist mit der Förderung nicht verbunden, wohl aber, dass sie innovativ und spartenüberwindend sind. Kultur soll bereits frühzeitig in den Bildungsprozess eingebunden werden, aber auch im fortgeschrittenen Alter für kreative Projekte und Prozesse empowern.

Die Richtlinie sowie die Antragsunterlagen finden Sie in der Seitenleiste zum Download.